Kurzgeschichte: Mieses Date

Die Kurzgeschichte “Mandatory Date Night” von Molly Laich ist schnell weggelesen, lohnt sich aber sehr.

Nur eine kurze Empfehlung für zwischendrin: Die Short Story “Mandatory Date Night” von Molly Laich drüben bei Electric Literature.

“Jared picked up my drink and spit into it, set the glass down and then grinned at me. “You see that?” the action seemed to say. “This is what I think of women.”

In a flash, I realized what was happening. He was the belligerent asshole in my short story and I was the disappointing woman in his.”

Die Kurzgeschichte ist schnell weggelesen, wer die nächsten 10 Minuten nichts zu tun hat, sollte da unbedingt mal reinschauen. Es geht um ein absolut mieses Date, dessen Ausgang schon von Anfang an festgelegt ist – und dann nur noch viel schlimmer wird. Und alles ist absolut abgefuckt. Hat was von Bukowksi, wenn Bukowski in der Lage wäre, sich in anderen Menschen hinein zu versetzen.