Ein Zebra es ist gestreift für die Links der Woche

Gestreift #43: Die Links der Woche

Diese Woche gibt es Links zu Facebook, Nintendo, Flugreisen, Hillary Clinton, Nerds und übers Essen gehen in Berlin-Mitte.

Die Diskussion um Jan Böhmermann hat die Panama Papers ein bisschen aus dem Fokus der deutschen Öffentlichkeit geschossen, aber international ist die Aufmerksamkeit noch da. Aus diesem Grund haben die Journalisten der Süddeutschen Zeitung ein Ask Me Anything auf reddit veranstaltet.

Barack Obama kommt ja morgen nach Hannover um da die Hannover Messe zu eröffnen. Was auch immer er sagen wird, mit Talk Obama To Me könnt ihr es nachsprechen (Wenn der Server gerade läuft).

Googles Smartphonebetriebssystem gilt als sehr offen, offener jedenfalls als Apples iOS. Dennoch verlangt Google, dass die Google Suche so wie der Playstore vorinstalliert sein müssen, damit die Smartphones sich mit dem Namen Android schmücken dürfen. Die EU sieht darin eine Verletzung des Kartellrechts.

Kommen wir zu etwas spannenderem als Kartellrecht: Pornos. Hustler-Gründer Larry Flint lässt seit 1983 jedem US-Senator eine Ausgabe seines Heftes zukommen – kostenlos, unverlangt und unwiderruflich.

Johannes Grenzfurthner ist nicht nur Nerd, sondern auch gequälter Künstler. Endlich kann man ihn auch selber Quälen – mit Geld.

Starrt ihr im Flugzeug auch immer gebannt aus dem Fenster und fragt euch was in den ameisenhaften Städten passiert und was für Flüsse und Berge da unten gerade an euch vorbeiziehen? Mit der App Flyover Country geht das endlich.

Der einvernehmlich beste Link der Woche kommt jetzt: Die Zeit hat ihren hässlichsten Autor (Zitat Zeit) mal in ein hippes Berlin-Mitte Superfood-Restaurant namens Daluma geschickt. Er kam nicht schöner raus, nur zufriedener.

Mit Data-Mining kann man eine Menge spannender Dinge machen. Zum Beispiel die Liebe suchen und finden. So wie Chris McKinlay der mal der begehrenswerteste Mann der Welt war.
Facebook sammelt mörderisch viele Daten. Man glaubt das kaum. Wisst ihr wer noch mehr marketingrelevante Daten sammelt? Nintendo. Deren neue App Miitomo befragt ihre User regelmäßig über individuelle Vorlieben und Wünsche und generiert daraus nicht nur Gold, sondern Platin in Form von Daten.

Apropos Social Media: Hillary Clintons Wahlkampagne hat eine Million Dollar in das “Korrigieren” von Meinungen auf Facebook und Reddit investiert.

Warum ist die Banane krumm? Weil die graden Bananen vorher aussortiert und zu Smoothies verarbeitet werden. Penny macht jetzt einen kleinen Schritt in die richtige Richtung und verkauft in Zukunft, sondern auch mal welche die nicht so hübsch sind, aber genau so lecker.

Und warum sind Nerds eigentlich oft so sexistisch? Warum ist es ein Problem, dass eine Frau in Star Wars die Hauptrolle spielt?

Bildquellen

  • Ein Zebra es ist gestreift für die Links der Woche: Merlin Schumacher