Gemeinfrei: Die Remixe des Public Domain Game Jam

Beim Public Domain Game Jam hat eine Menge toller Spiele entstanden – und eine wichtige Botschaft kam noch dazu.

Wer heute noch nichts zu tun hat (oder das Falsche) sollte mal beim Public Domain Game Jam reinschauen. Die Tagline lautet: “Because there’s more out there than zombies.” Die Idee hinter dem Public Domain Game Jam war, dass vor allem in Indie Games sich immer dieselben Themen und Geschichten wiederholen (Zombies, Cthulu…), und dass das auf die Dauer etwas langweilig wird.

Part of the reason they’re everywhere is that they’re both well known and free to use, and a lot of people who make games aren’t aware of just how many good stories they’re carrying around with them.

Es ging also darum zu zeigen, dass man gute Geschichten, Themen und Figuren nicht erst aufwändig und teuer lizensieren muss – vieles ist bereits dort draußen, ist gemeinfrei, und wartet darauf, adaptiert zu werden. 56 Spiele sind bei dem Game Jam eingereicht worden – alle basieren auf teilweise völlig unbekannten, gemeinfreien Geschichten oder Figuren.

Der Gewinner ist “Paper Jekyll“.

Eine persönliche Empfehlung: “The Yellow Wallpaper” (das auf einer Short Story von Charlotte Perkins Gilman basiert).

Bildquellen