Gestreift – Die Links der Woche

Gestreift #110 – Die Links der Woche

Von den schlimmsten zwei Wochen der Musikgeschichte bis hin zu leerstehenden Einkaufszentren: Das sind die Links der Woche.

Ein Filmkritiker hat jeden Film gesehen – so das Stereotyp. Richard Brody ist seit 2005 Filmkritiker beim New Yorker und hat einige filmhistorische Bildungslücken. Diese Lücken, die vor allem in den 80ern zu Tage treten, schließt er nun langsam. Letztens hat er das erste Mal Stirb Langsam gesehen.
The New Yorker: Eighties Action Movies I’ve Never Seen: “Die Hard” ’s Culture of Violence

“Es ist total offensichtlich, dass der Autor an dieser Stelle die Öffnung der Zimmertür mittels eines Schlüssels als Symbol für die sexuelle Befreiung des jungen Mädchens verwendet!”. Derartigen Unfug liest man immer wieder und kriegt ihn zumeist im Schulunterricht eingetrichtert. Dabei weiß man längst: Die großen Autoren der Weltliteratur haben mit diffusem Symbolismus nichts am Hut. Herausgefunden hat das Bruce McAllister im Jahr 1963, als er seine Lehrer eines Besseren belehren wollte.
The Paris Review: Document: The Symbolism Survey

Was Patty Smith am liebsten liest:
Open Culture: Patti Smith’s List of Favorite Books: Camus, Shakespeare, Woolf, Wilde & More

Ey, Nico! Krieg ich deinen Instagram-Namen? Hallo? Hallo? Nico?!!!! EEEEEEY!!!!!!
Nico Kaiser: Can I have your Instagram name?

Ist es möglich, dass zwei Wochen im Jahr 1997 die schlimmsten der Musikgeschichte waren? Bilden Smash Mouth, Linkin Park und Smash Mouth das Zentrum eines schwarzen Lochs des musikalischen Ekels?
AV Club: Did 1997 contain the worst two weeks in music history?

“Wenn das Glück der anderen nur noch eine Bedrohung ist: Der Kulturtheoretiker Robert Pfaller sieht in unserer Verbotskultur ein Symptom für die realen Versäumnisse der Politik. ”
WOZ: Robert Pfaller “Das ist eine groteske Verzerrung linker Anliegen”

“Sauber” essen bis man krank wird? Kein Problem! Instagram hilft. Die Diät- und Nahrungsmittel-Moden der letzten Jahre haben im eitlen Instagram ihr Zuhause gefunden. Trotz aller wissenschaftlichen Gegenbeweise wollen sie aber nicht verschwinden.
The Guardian: Why we fell for clean eating 

Der Song Despacito ist der Hit des Jahres und zugleich das meistgeschaute YouTube-Video. Der Podcast Switched on Pop hat ihn sich genauer angeschaut.
Switched on Pop: The Many Worlds of “Despacito”

 

Bildquellen

  • Gestreift – Die Links der Woche: Alex Schröder