Hörtipp: Klaus Barbie – Begegnung mit dem Bösen

Der WDR hat ein sehr gutes dokumentarisches Hörspiel über die Geschichte und Ergreifung des Nazi-Kriegsverbrechers Klaus Barbie produziert. Hört es euch an, bevor es wieder im Archiv verschwindet.

Klaus Barbie gilt als einer der schlimmsten deutschen Kriegsverbrecher des zweiten Weltkriegs. Der als “Schlächter von Lyon” bekannt gewordene Barbie machte sich nach dem zweiten Weltkrieg – wie so viele – auf den Weg nach Südamerika. Über die sogenannte Rattenlinie gelangte er unter dem Decknamen “Klaus Altmann” nach Bolivien. Dort angekommen integrierte er sich gut in die dortigen Machtstrukturen und arbeitete nicht nur für die bolivianische Regierung und amerikanischen Geheimdienste, sondern auch für den Bundesnachrichtendienst.

Der WDR hat vor kurzem ein dokumentarisches Hörspiel zu Barbies Geschichte während und nach dem zweiten Weltkrieg produziert, das sehr hörenswert ist. Das Hörspiel besticht durch eine dichte Verknüpfung von originalen Aufnahmen Barbies, verschiedensten Perspektiven auf die Jagd nach Barbie und – wie nicht anders vom WDR zu erwarten – fantastische Produktionsqualität. Gerade hat das Düsseldorfer Schauspielhaus ein Stück nach dem Hörspiel produziert. Zur Uraufführung sendet der WDR das Hörspiel in drei Teilen.

Hier eine Hörprobe:

Das Hörspiel findet sich in drei Teilen auf der Homepage des WDR5 als MP3-Download.