Der deutsche Donald Trump

Von Trump lernen heißt siegen lernen! Hinter seinem Wahlsieg steckt ein Erfolgsrezept, das weltweit kopiert werden sollte. Aber wer kann mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 der deutsche Donald Trump werden?

Donald Trumps Wahlsieg hat uns gezeigt, wie politischer Erfolg in postfaktischen Zeiten möglich ist. Wie so oft sollte uns die USA ein Vorbild sein! Aber besitzen wir in Deutschland überhaupt die richtigen Männer mit dem Kaliber eines Donald Trump?
Sogenannte Rechtspopulisten gibt es viele. Doch den meisten mangelt es an dem gewissen Etwas. Wer hat hierzulande sowohl die politischen Ansichten als auch das entsprechende Flair des neuen US-Präsidenten?

Böhmermann übernehmen Sie!

In seinem USA-Spezial in der Woche vor der Präsidentschaftswahl sprach Jan Böhmermann unter anderem mit Roland Emmerich. Der Regisseur hielt Trumps Kandidatur für absurdes Theater. Ein schlechter Witz, der sich hoffentlich als satirische Inszenierung eines Fernsehkomikers entpuppen würde.
Es ist interessant, dass Emmerich solche Gedanken ausgerechnet gegenüber Böhmermann äußert. Nach dem Varoufake und den von ihm eingeschleusten Kandidaten bei der RTL-Sendung Schwiegertochter gesucht wäre gerade Böhmermann dafür prädestiniert, den politischen Zeitgeist mit einem trumpesken Politiker zu karikieren.
Nächstes Jahr wird tatsächlich Serdar Somuncu in eine solche Kerbe schlagen. Wie Somuncu in seiner Radiosendung am Sonntag vor der US-Wahl verkündete, wird er nächstes Jahr als Kanzlerkandidat für Die Partei antreten.
Im Sinne der Satire wird dabei sicherlich auf Trump’sche Stilmittel zurückgegriffen – nicht zuletzt, um die AfD zu parodieren. Aber es bliebe Satire. Und die politische Realität hat die Satire schon lange übertrumpft.

Dieser Weg wird kein leichter sein

Deutschland braucht keine Trump-Parodie, sondern ein echtes deutsches Trump-Äquivalent mit ernsthaften politischen Ambitionen. Einen richtigen Kanzlerkandidaten, der in bester Trump-Manier das politische Establishment aufmischt und die Wähler für sich gewinnt. Bei den Attributen reiches, berühmtes, narzisstisches Arschloch aus dem Showbiz mag man unter Umständen an Dieter Bohlen denken. Aber im Vergleich zu Donald Trump ist Dieter Bohlen geradezu sympathisch. Außerdem war Bohlen einst Mitglied der KPD. Mit einer solchen Vergangenheit kann man nicht Führer der rechtskonservativen Bewegung in Deutschland sein!
Bezüglich der Weltanschauung gäbe es eine prominente Persönlichkeit der deutschen Musiklandschaft, die hierfür besser geeignet wäre: Xavier Naidoo. Der Mulatte mag zwar nicht sehr arisch aussehen, aber dafür denkt er umso arischer. Mit seinen kruden Verschwörungstheorien (wie die Lügenpresse es nennen würde) befindet er sich in bester Gesellschaft mit den Reichsbürgern. Am Tag der Deutschen Einheit 2014 marschierte er sogar in vorderster Front mit ihnen mit.
Als ihr Kandidat würde er die BRD GmbH endlich wieder zu dem machen, was sie wirklich ist und das Deutsche Reich endlich wieder in alter (geografischer) Größe erstrahlen lassen. In einer pompösen Krönungszeremonie würde Naidoo zum König von Deutschland ausgerufen werden. Entsprechende reichsbürgerliche Regierungsinstitutionen stehen schon bereit, um offizielle Reichsdokumente an das Volk auszugeben.
Mit seiner ideologischen Nähe könnte er das gesamte Konglomerat aus AfD, Pegida, Reichsbürger, identitärer Bewegung und Compact-Abonnenten wunderbar unter sich vereinen. Vielleicht würden sogar die Kameraden vom III. Weg mitmarschieren. Wenn da nur nicht seine Hautfarbe wäre! Aber vielleicht kann er beweisen wie integriert er ist, indem er die patriotischen Parolen einfach lauter heraus brüllt als alle anderen.
Nur leider ist Xavier Naidoo nicht provokant genug. Seine Sympathiewerte sind hierzulande zu hoch. Bei Fans und Medien ist er viel zu beliebt. Ohne die Intervention einer rot-grün-versifften Minderheit hätte er Deutschland schon längst vertreten – wenn auch nur musikalisch beim ESC.

Der einzig wahre Kandidat

Nein, beim deutschen Donald Trump dürfen wir keine Kompromisse eingehen! Kompromisse einzugehen entspräche nicht dem Original. Um es kurz zu machen, es kann nur einen geben: Robert Geiss! Ja, der Rooobärt von den Geissens.
Das Profil passt perfekt. Er ist Unternehmer, Millionär, Reality-TV-Star, hat eine Frau mit Klasse und seine Zähne sind genauso echt wie Trumps Haare. Er warb für fragwürdige Finanzprodukte. Ein anderer Werbepartner kündigte die Zusammenarbeit, nachdem sich Carmen als Armutstourist fotografieren ließ. Robert soll zornig, gierig, geltungssüchtig sowie ein Rassist und Sklaventreiber sein.
Außerdem ist er ein Freund des pussy grabbing und als Millionär der Sozialpolitik der AfD nicht abgeneigt. Zugegeben, die letzten beiden Punkte sind nur so ein Gefühl, aber in postfaktischen Zeiten reicht das aus, um der Wahrheit zu entsprechen.
Jetzt muss er nur noch die AfD übernehmen und sich als Kanzlerkandidat aufstellen lassen. Unter Frauke Petry ist die AfD schon erfolgreich. Aber unter Robert Geiss wäre sie unschlagbar!

rooobaertforkanzler

Groß machen

Deshalb liebe Leute, liket, sharet und tweetet Geiss’ Kanzlerkandidatur. Startet die Social Bots und verbreitet Hashtags wie #rooobaertforkanzler. Macht Robert Geiss groß, damit er Deutschland wieder groß machen kann!
Auf der politischen Weltbühne dürfen wir nicht den Anschluss verlieren. Gegenüber Trump, Putin, Erdogan, Orban, Kaczynski und LePen (Ja, die wird kommen!) darf Deutschland nicht die Muschi sein, die begrabscht wird. Wir brauchen Robert Geiss!

In seinem nächsten Artikel wird unser Autor Geiss’ Wahlkampagne entwerfen, sein Kabinett aufstellen und die ersten politischen Entscheidungen betrachten.

Bildquellen

  • rooobaertforkanzler: Bildmontage: Benny Krüger

One thought on "Der deutsche Donald Trump"

Kommentieren ist nicht möglich.