Gestreift – Die Links der Woche

Gestreift #119 – Die Links der Woche

Diese Links der Woche sind ein wahrer Regenbogen aus Links. Von Politik bis Biologie, von China bis Second Life!

Christopher Knight war vermutlich der letzte Eremit der Welt. 27 Jahre lang hat er sich in den Wäldern Maines rumgetrieben. Allein. Bis er durch Zufall verhaftet wurde. Der Eremit weckte die Aufmerksamkeit des Journalisten Michael Finkel, der sich mit der Frage konfrontiert sah: Wie bringe ich den größten Einzelgänger der Welt dazu, mir zu vertrauen?
Electric Literature: How Do You Convince the Most Solitary Person in Human History to Trust You?

Wenn erwachsene Männer im McDonald’s weinen: Die Zeichentrickserie Rick & Morty ist eine der erfolgreichsten der letzten Jahre. Ihre Fanbase gilt bisweilen als schwierig, aber auch als sehr treu. Als in der letzten Staffel eine McDonalds-Sauce thematisiert wurde, die es beim Fast-Food-Giganten schon lange nicht mehr gibt, sprang McDonald’s auf den Zug auf. Man stellte für Serienerfinder Justin Roiland einen Kanister der Szechuan-Sauce her. Das reichte McDonald’s aber noch nicht: Man wollte auch die Fans bedienen und versprach ihnen die Szechuan-Sauce.
Slate.com: Perfidy! Betrayal! Meat Slurry!

“Totgesagte leben länger” ist ein Spruch, der auch auf Second Life zutrifft. Die virtuelle Online-Umgebung existiert noch immer. In den 2000ern ein Riesenboom und inzwischen fast nur noch ein Geisterfriedhof. Wie so oft, ist das einzige, das sich gehalten hat Pornografie.
Motherboard: Eine geführte Tour hinter den Kulissen der Sex-Industrie von Second Life

Sometimes you have to escape ❤️🚣‍♀️🌲🏞🏕#naturephotography #wanderlust #wanderer

A post shared by Vova (@putinspiration) on

Noam Chomskys Analyse der Trump-Ära ist nichts anderes als spannend!
The Nation: Noam Chomsky Diagnoses the Trump Era

Mehr Videoüberwachung! Mehr Vorratsdatenspeicherung! Das sind die ersten Reaktionen auf Terror und Verbrechen. Wie sich immer wieder zeigt bringen sie wenig. Der Attentäter von Berlin war polizeibekannt und wurde überwacht. Dennoch haben die Behörden versagt. Der ehemalige Datenschuztbeauftragte Peter Schaar spricht im Deutschlandfunk darüber, wie alternativlos klassische Ermittlungsarbeit ist.
Deutschlandfunk Kultur: Es hilft nicht mehr Überwachung, sondern mehr Intelligenz

Nacktmulle sind mehr als nur hässlich. Sie sind hochspannende Tiere die straff organisiert leben. Angeführt von einer Nacktmullkönigin die früh mit der Versklavung im Nacktmullstaat beginnt.
BR2 radioWissen: Der Nacktmull – Wenn es auf die inneren Werte ankommt

AOL schaltet seinen Instant-Messenger AIM ab. Vermutlich kein herber Verlust, denn Chat-Dienste gibt es wie Sand am Meer. Vielleicht aber ein Kulturverlust.
The New Yorker: Classic AIM Screen Names, and What They Say About Their Users

Patrik Hermansson hat sich undercover in die Londoner Naziszene begeben. Dort lernte er, dass diese Menschen es ernst meinen mit dem Anti-Semitismus und Rassismus.
Vox: Meet the guy who spent 12 months undercover in Europe’s alt-right movement

Chinas Zensurmaschine ist riesig und sie wird noch größer. Der Apparat wird von jungen Chinesen als berufliche Chance gesehen und der Staat will alle Informationen kontrollieren. Dafür braucht es Menschen. Viele Menschen.
South China Morning Post: ‘It’s seen as a cool place to work’ – how China’s censorship machine is becoming a growth industry

Wieder mal so richtig gruseln? Es war für euch nur Kuschelprogramm? Dann empfehlen wir 600 Euro.
Reddit: 600 Euro

Bildquellen

  • Gestreift – Die Links der Woche: Alex Schröder