Ein Zebra es ist gestreift für die Links der Woche

Gestreift #4 – Die Links der Woche

In Gestreift stellt eine(r) unserer Autorinnen oder Autoren Links vor, die sie oder er in dieser Woche als bemerkenswert empfand. Diesmal kuratiert Merlin Schumacher die Sammlung der Links der Woche.
Mit dabei: CDU, SPD, NSA, WikiLeaks, LeFloid und Griechenland.

In Gestreift stellt eine(r) unserer Autorinnen oder Autoren Links vor, die sie oder er in dieser Woche als bemerkenswert empfand. Diesmal kuratiert Merlin Schumacher die Sammlung der Links der Woche.

  1. LeFloid interviewt Angela Merkel
    Unter dem Hashtag #NetzFragtMerkel läuft momentan eine Kooperation zwischen dem YouTuber LeFloid und der Pressestelle der Bundesregierung. Auf YouTube soll ein Interview erscheinen in dem der sehr erfolgreiche deutsche YouTuber LeFloid Merkel Fragen stellt die das Netz sich ausgedacht hat. Das stinkt zum einen zum Himmel nach Anbiederei an Teenager (Le Floids Hauptpublikum) und zum anderen ist es Anzeichen eines Paradigmenwechsels: Als erfolgreicher YouTuber kann man inzwischen in Strukturen vordringen die bisher nur etabliertem Fernsehen vorbehalten waren. Wenn das Interview so wird, wie die vorgeschlagenen Fragen auf Twitter vermuten lassen dürfte das mit dem Vordringen aber schnell wieder vorbei sein.
  2. NSA hörte bereits seit Kohl ab
    Seit kurzem verteilt Wikileaks neue Dokumente über die Spionage der NSA. Diese haben wohl nichts mit den Dokumenten die Edward Snowden leakte zu tun. Spannend ist, dass darunter auch Dokumente sind die beweisen, dass die NSA bereits seit der Ära Kohl die Bundesregierung ausspioniert. Das ist eine neue Information, aber nüchtern betrachtet nicht überraschend. Nach den Jahren der NSA-Leaks würde es mich nicht wundern wenn die NSA eine eigene Abteilung zur Ermordung von Katzenbabys hat. Ebenfalls wenig überraschend und ärgerlich ist die – wie üblich – fehlende Reaktion der Bundesregierung.
  3. Gunter Dueck: Verkaufte Daten & Geheimdienste
    Das ist das Vernünftigste, dass ich seit langem über unsere Diskussion um private Daten gehört habe. Der Staat ist die zum einen die größte und zum anderen die inkompetenteste Datenkrake. Wenn der Staat 100.000 Datensätze verliert wird kaum ein Wort darüber verloren, bei Google macht sich aber jeder bei der Idee ins Hemd.
  4. DeineSPD hat die Nase voll von Siggi-Pop
    Unser ehemaliger Popbeauftragter Sigmar Gabriel ist nun Speerspitze der SPD, aber leider eine Verbogene. Sein ständiges hin und her bei politischen Themen macht der Basis zu schaffen und die hat sich in Form von Björn Uhde entladen. Ich finde es erstaunlich, dass die SPD-Basis Gabriel noch nicht zum Teufel gejagt hat und in der SPD einen Neuanfang erzwungen hat. Ein Parteivorsitzender der die Wahl 2017 bereits verloren gibt? SPD-Mitglieder müssen sehr leidensfähig sein und drauf stehen, dass ihre Partei nur noch der Blinddarm der CDU ist.
  5. Swim In 1,000,000 Recyclable Plastic Balls At Installation In Museum In Washington
    Jan schrieb letzte Woche “Kein Gestreift ohne Katze”. Nicht mit mir! Ich finde diesen Internet-Katzenfimmel ja bescheuert. Zum Trost könnt ihr einfach nach Washington fliegen und dort in einem RIESIGEN Pool aus Plastikbällen rumschwimmen. Das sieht nach einem Mordsspaß aus auf den Fotos und es wäre schön wenn es einfacher wäre nach Washington zu kommen.
  6. UNSERE SCHÖNEN DEUTSCHEN EUROS – Our precious German Euros // EUROPA 2015

Bildquellen

  • Ein Zebra es ist gestreift für die Links der Woche: Merlin Schumacher